Norf

Bio

Für Norf fasst das Wort “Comic” ein Genre viel zu eng, das wie kein anderes dazu geschaffen ist, nicht ganz in Worte Fassbares auszudrücken.

Norf ist ein von Kindheit her buch- und textaffiner Mensch. Frühe Fotos zeigen ihn beim Lesen von Comics, die in den 60er Jahren als Schund galten. Nach einem Phil-I-Studium an der Universität Zürich hat Norf als Journalist und später Informatiker tausende von Text- und Code-Zeilen geschrieben – und dabei nie seine Leidenschaft für das eigentliche Erzählen und den kreativen Umgang mit Worten verloren.

Zum Comic als Ausdrucksmittel fand Norf durch die Co-Autorschaft in der Siebenspiel-Reihe von Pidi, zu der er nach einem Feedback zu Band 1 eingeladen wurde. Die Co-Autorschaft entwickelte sich zu einem intensiven Zusammenspiel zweier sehr unterschiedlicher kreativer Persönlichkeiten. Mitentwicklung der Motive und der Geschichte, Kribbel als Vorlagen von Pidis Zeichnungen, Entwürfe zum Seitenaufbau, Streamlining von Dialogen, einzelne Bildumbauten und Bildbeiträge weckten in Norf die Lust, sich vertieft mit dem Medium zu beschäftigen.

Eines der eingangs erwähnten Bilder des Comics lesenden Jungen steht am Ursprung der Serie “Norfli” über Kindertraumata in den 60er Jahren. Das Bild ist ursprünglicher als das Wort. Das gilt gleichermassen für Erinnerungen als auch für den Umgang mit neuen gesellschaftlichen Phänomenen, für die erst Ausdrucksmittel gefunden werden müssen. Ein Beispiel dazu ist Band 3 der “Siebenspiel”-Reihe, der sich unter dem Titel “Goggel, Fatzke & Zwitsch” mit der allgegenwärtigen Datensammelwut im Internet beschäftigt.

Contact

Publications

Die Trojanische Barbie - Siebenspiels zweites Abenteuer, 2020

Éditeur: BoD

Collaboration(s): Pidi Zumstein

Goggel Fatzke und Zwitsch. Siebenspiel Band 3. 2021, BoD, 2021

Éditeur: BoD

Collaboration(s): Pidi Zumstein